Restaurant Löwen existiert weiter

 

Das Restaurant Löwen hat eine Zukunft. Ein Gossauer Architekt will es erhalten und die Geschichte fortschreiben.

 

Wie zueriost.ch heute berichtete, hat der Gossauer Architekt Aaron J. Wegmann das Gebäude an der Grütstrasse 23 zusammen mit einer Gossauer Familie ersteigert und es damit vor dem Abbruch und dem Neubau eines Rendite-Objektes bewahrt. Denn offenbar hatten andere Interessenten genau das mit dem geschichtsträchtigen Haus vor.

 

Historisches Gebäude erhalten

Wegmann und die Miteigentümer möchten das Haus und seine Vergangenheit bewahren. Aus dem Gebäude, das erstmals 1541 urkundlich erwähnt ist, soll vielmehr das Maximum herausgeholt werden. «Unser Ziel ist, das historische Bild des Restaurants wieder besser zum Ausdruck zu bringen», sagt Aaron J. Wegmann, der auch das Projekt auf dem alten Sennerei-Areal initiiert hat. Ganz ohne Rendite gehe es aber trotzdem nicht, so Wegmann. Neben dem Abbruch eines unschönen Anbaus sei auch ein Neubau geplant, der Wohnungen enthalten solle.

 

Ab 2018 wieder offen

Wichtig sei den Eigentümern, dass der «Löwen» seine Geschichte als Gasthaus fortschreiben könne. Die Miteigentümer möchten zwar namentlich noch nicht genannt werden, aber die Pläne seien klar: «Das bestehende Restaurant soll wiederbelebt werden», sagt Wegmann im Gespräch mit zueriost.ch. Bereits im kommenden Jahr solle man im Löwen wieder essen und trinken können.