Achter historischer Film in Planung

Der siebte historische Gossauer Film sollte der letzte sein. Doch nun sieht es ganz danach aus, als käme noch einer.

 

Die Filme über die Geschichte von Gossau gingen viral und sind ein Erfolg. Ja sie heimsten sogar Preise ein. Mit der siebten Ausgabe, die im März 2017 Premiere feierte, sollte dann aber Schluss sein. Das Filmmaterial sei aufgebraucht, und die Finanzierung der siebten Ausgabe sei nur noch durch die Initiative von Felix Wolfensperger möglich gewesen, wie zueriost.ch auf seiner Online-Plattform schreibt. Doch jetzt sieht es ganz danach aus, als käme eine Fortsetzung von «Gossau im Wandel der Zeit» zu Stande.

 

Neues Firmmaterial aufgetaucht

Wie zueriost.ch berichtet, nahm Felix Wolfensperger zwei alte Gossauer Firmen ins Visier und erkundigte sich bei ihnen nach altem Filmmaterial. Mit Erfolg: Die Firma Hauser Champignonkulturen AG stöberte einen längerern Streifen auf, der die gesamte Champignon-Produktion um 1972 zeigt. Und bei der Firma Pendt AG kam über Kontakte eine ganze Kiste mit Filmspulen zum Vorschein. Auf den teilweise unbrauchbaren Bändern fand der Grütner Filmemacher Arthur Stocker echte Trouvaillen, zum Beispiel eine längere Aufnahme über die Gossauer Gewerbeschau von 1973 oder Aufnahmen der letzten Viehschau von Gossau anfang der 1980er-Jahre. Auch einen Teil der Firmenfilme der Pendt AG habe er verwenden können, zum Beispiel über den Neubau von 1972.

 

Vorführung im März 2018 geplant

Bei der Aufarbeitung des Filmmaterials musste Arthur Stocker tief in die Trickkiste greifen, um es für eine Reproduktion brauchbar zu machen. Der Aufwand dürfte sich aber lohnen: die achte Ausgabe soll der Gossauer Bevölkerung schon im März 2018 präsentiert werden.

 

Quelle: zueriost.ch

> vollständigen Artikel lesen (nur für ZO-Abonnenten)

 

> zu den Filmen «Gossau im Wandel der Zeit»