· 

Ein Drittel der Gossauer informiert sich über bunts.ch

 

Die Gemeinde Gossau hat eine Befragung zu ihrer Website durchgeführt. Bei der Frage nach der Mediennutzung nimmt bunts.ch einen guten Platz ein.

 

Im vergangenen Herbst 2017 lud die Gemeinde Gossau die Bevölkerung, Firmen und Vereine ein, an der Befragung über die Gemeinde-Homepage www.gossau-zh.ch teilzunehmen. An der nicht repräsentativen Umfrage beteiligten sich 94 Personen, 29 Vereine und 5 Firmen.

 

Insgesamt gute Noten für die Gemeinde-Website

Ein Grossteil der befragten Personen gibt der Website der Gemeinde gute Noten: Über 55% erachten die Website als sehr gut oder gut. Die Website wird vor allem aufgerufen, um aktuelle Meldungen zu lesen, um die Öffnungszeiten der Gemeinde oder Informationen zu Recycling und Entsorgung abzufragen. Auch Informationen über die Schule und der Veranstaltungskalender werden gerne genutzt. Bezüglich Technik, Aufbau und Struktur gibt es gemäss den Befragten noch Verbesserungspotenzial. So wird zum Beispiel die fehlende Smartphone-Tauglichkeit bemängelt oder dass bestimmte Inhalte nur schwer zu finden seien. An einer Chat-Funktion ist die Mehrheit der Befragten (65%) nicht interessiert, und auch ein Online-Diskussionsforum würden 66% nicht nutzen.

 

«Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen.»

Thomas Binder, Gemeindeschreiber der Gemeinde Gossau ZH

 

Neue Website im Laufe von 2018

Der Gemeinderat freut sich über die guten Noten. Thomas Binder, Gemeindeschreiber von Gossau, sagt zu bunts.ch: «Die vielen positiven Rückmeldungen haben bestätigt, dass alles Wichtige auf unserer Website vorhanden ist.» Für die Überarbeitung werde nun eine Arbeitsgruppe eingesetzt, welche die Umfrage-Ergebnisse im Detail analysiere und in das Überarbeitungskonzept einfliessen lasse, so Binder. Auf die Frage, wann die neue Homepage online gehe, sagt Thomas Binder: «Unser Ziel ist es, die neue Website noch in diesem Jahr aufschalten zu können.»

 

«Mit bunts.ch schliesse ich eine Lücke in Gossau.»

Barbara Tudor, Betreiberin von bunts.ch

 

bunts.ch wird rege genutzt

Teil der Befragung war auch die Mediennutzung, also mit welchen Medien sich die Gossauerinnen und Gossauer über das Leben im Dorf informieren.

Bei den Printmedien steht die "Gossauer Info" klar auf Platz 1 (86%), gefolgt vom Zürcher Oberländer (66%) und dem Regio (58%). Bei den Online-Medien belegt die Gemeinde-Homepage den ersten Platz (67%). Die im Sommer 2016 lancierte Online-Plattform bunts.ch hat ebenfalls schon einen festen Platz bei den Gossauern eingenommen: 30% der Befragten geben an, bunts.ch für Informationen über das Leben im Dorf zu nutzen. Ein sehr schöner Wert, über den sich die Betreiberin und Initiantin von bunts.ch, Barbara Tudor, freut: «Mit bunts.ch und den sozialen Kanälen schliesse ich eine Lücke. Die Gossauerinnen und Gossauer schätzen es, dass bunts.ch die Menschen, das Gewerbe und die Vereine vom Dorf in den Mittelpunkt stellt.».

 

> zu den Umfrage-Ergebnissen im Detail

> Der Kopf hinter bunts.ch