· 

Januarloch-Rezept Teil 3

 

Das Portemonnaie im Dezember etwas zu arg strapaziert? Mit Bunts' Spar-Rezepten geht's leichter. Heute: Conchiglioni e Ceci – ein Teigwaren-Gericht mit Kirchererbsen.

Conchiglioni e Ceci

Zutaten

für 4 Personen

250 g Ceci (Kichererbsen), aus der Dose oder getrocknet

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

1 grosse Büchse Pelati (800 g)

500 g Conchiglioni (oder grosse Müscheli-Teigwaren)

1 Bund Basilikum (oder getrockneten verwenden)

Salz und Pfeffer

50 g Parmesan, gerieben

 

Zubereitung

  • Das Wasser der Kichererbsen abgiessen und beiseite stellen*
  • Knoblauch scheibeln und im Olivenöl anbraten, mit den Pelati ablöschen.
  • 1 Esslöffel Olivenöl dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und 1 Stunde kochen.
  • Wenn die Sauce an Flüssigkeit verliert, etwas Kichererbsenwasser dazugeben.
  • Am Schluss die Kichererbsen und reichlich Basilikum in die Tomatensauce schnetzeln bzw. getrockneten Basilikum hineinstreuen, noch so lange weiterköcheln, bis die Kichererbsen aufgewärmt sind.
  • Das Ganze mit den al dente gekochten Teigwaren mischen.
  • Mit Parmesan dazu servieren.

Dazu passt ein grüner Salat als Beilage.

 

*Man kann auch getrocknete Kichererbsen verwenden. Diese am Vorabend einweichen, dann abgiessen und das Einweichwasser zur Seite stellen. Die getrockneten Kichererbsen dann nicht erst am Schluss, sondern gleich nach den Pelati dazugeben. Die Kochzeit mit getrockneten Kichererbsen verdoppelt sich (2 Stunden anstatt 1 Stunde).

 

En Guete!

 

Kosten: ca. Fr. 14.–

Quelle: Kochheft «Sparflamme – Kochen mit 15 Franken», NAP Verlag