· 

Katzenproblem in den Schrebergärten Tannsberg

 

Der Quartierverein Unterdorf Gossau wendet sich mit einem offenen Brief an die Gossauerinnen und Gossauer: In den Schrebergärten Tannsberg in Gossau gebe es Probleme mit wild lebenden Katzen.

Die Schrebergärten "Tannsberg" in Gossau
Die Schrebergärten "Tannsberg" in Gossau
Download
Offener Brief des Quartiervereins Unterhofen Gossau ZH zum Thema Katzen
offener-brief-quartierverein-unterdorf-g
Adobe Acrobat Dokument 176.4 KB

Kontaktadresse:

Jasmin Matzinger, Vorstandsmitglied und Aktuarin

Quartierverein Unterdorf Gossau ZH

Telefon 043 928 04 52

> E-Mail


bunts.ch veröffentlicht diese Mitteilung auf Bitten des Quartiervereins Unterdorf in unveränderter Form. Die Veröffentlichung dieser Mitteilung bedeutet nicht, dass bunts.ch den Inhalt befürwortet oder unterstützt.

Kommentare: 1
  • #1

    Siw Heiniger (Dienstag, 06 November 2018 09:25)

    Guten Tag Frau Matzinger,
    das kann ich gut verstehen! Ich finde es im allgemeinen nicht gut, wenn fremde Katzen gefüttert werden. Denn ist die Katze gut genährt, dann kann sie sich auch vermehren...
    Es ist immer schwer zu erkennen, ist eine Katze wirklich wild oder hat sie Familienanschluss und ist halt viel unterwegs. Katzen schippe lassen wäre ein Anfang, kastrieren das nächste.
    Ich hoffe, dass die Katzenbesitzer gut handeln werden!