· 

Traum(a)insel Lesbos – die Hilfe aus Gossau ist angekommen

 

Forum-Beitrag von Andreas Zindel, GAiN Switzerland

 

Dank der breiten Unterstützung der Gossauer Bevölkerung und weiteren Helfern in der Schweiz und Liechtenstein konnte Global Aid Network (GAiN) Schweiz das Projekt "Traum(a)-Insel Lesbos" realisieren. Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für die grosszügigen Sachspenden und auch die finanziellen Mittel an die Transportkosten.

 

Dank der breiten Unterstützung der Gossauer Bevölkerung und weiteren Helferinnen und Helfern in der Schweiz und Liechtenstein konnte Global Aid Network (GAiN) Schweiz das Projekt "Traum(a)-Insel Lesbos" realisieren. Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für die grosszügigen Sachspenden und auch die finanziellen Mittel an die Transportkosten. Die Sammelaktion hat schweizweit die Solidarität mit den 8'000 Flüchtlingen im Camp Moria eindrücklich aufgezeigt.


Das Schweizer GAiN-Team war Ende Oktober 2018 eine Woche lang selber im Camp Moria im Einsatz und hat das Material, insgesamt 70 Kubikmeter, in Zusammenarbeit mit dem lokalen Partner EuroRelief an die Hilfsbedürftigen verteilt. Die Begegnung mit den Flüchtlingen und die unterschiedlichen Lebens- und Leidensgeschichten haben uns tief bewegt. Gleichzeitig waren diese Begegnungen und die mitgebrachten Hilfsmittel auch ein starkes Zeichen der Hoffnung.


 

90‘000 Windeln
Als der Lastwagen mit den 11 Tonnen Hilfsgütern aus der Schweiz ausgeladen war, stapelten sich hunderte von Kisten mit Kleidern, Boxen mit Schlafsäcken und Wolldecken, Säcke voller Schuhe und 90‘000 Windeln auf Paletten. Für die Windeln hatten die Mitarbeitenden von EuroRelief besonders gewartet, da ihr Vorrat zu Ende ging. Kein Wunder bei einem Bedarf von 12'000 Stück pro Woche! Der empfangene Segen kommt so 1:1 bei den Flüchtlingen im Camp Moria an. Wir waren begeistert und haben das Lächeln und den Händedruck der Flüchtlinge als Zeichen der Freude und Dankbarkeit dankend entgegengenommen.

Weitere Einsätze sind im 2019 geplant. Gerne halten wir euch unter www.gain-switzerland.ch auf dem Laufenden.

Es grüsst euch herzlich
Andreas Zindel, Leiter von GAiN Schweiz, wohnhaft im Grüt ZH


bunts.ch veröffentlicht diese Mitteilung in unveränderter Form und übernimmt keine Verantwortung für deren Inhalt oder Richtigkeit.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0