· 

Gossau sagt Ja zur Dreifachhalle

 

Die Vorlage zur Erstellung einer multifunktionalen Sporthalle in Gossau ZH wurde mit 77% der Stimmen deutlich angenommen.

 

Die Gossauer Stimmberechtigten haben der gemeinderätlichen Vorlage zur Erstellung einer multifunktionalen Sporthalle mit 2546 zu 688 Stimmen, also mit nahezu 77% der Stimmen, zugestimmt. Dies bei einer Stimmbeteiligung von rund 48%.

 

Nachdem 2003 ein entsprechendes Vorhaben nicht erfolgreich war, kommt die Gemeinde jetzt zu einer lang ersehnten Sporthalle. Entsprechend erfreut ist der Gemeinderat, wie er in seiner Mitteilung vom 17. November 2019 schreibt. Das eindeutige Ergebnis bestätige, dass es sich um ein mutiges, aber auch überzeugendes, gut vorbereitetes Projekt handle, dass die Partnerschaft mit der AL Immobilien AG vom privaten Unternehmer Andreas Leutenegger positiv gewertet und der Zeitpunkt für die Vorlage richtig gewesen sei. Der Dank gebühre aber auch den Parteien, welche das Projekt mitgetragen haben, und der IG-Sport, welche sich für das Gelingen engagiert habe. Mit der parallelen Einreichung des Baugesuches, auch dies ein mutiger Schritt des Investors, könne die Gemeinde Zeit sparen und - wenn die Witterung es zulässt - sei es denkbar, dass bereits Anfang 2020 der Spatenstich erfolgen kann.

 

> Medienmitteilung lesen

 

Quelle: Medienmitteilung des Gemeindrats Gossau ZH vom 17.11.19