· 

5G-Antenne in Grüningen: von der Baudirektion im Bagatellverfahren bewilligt

Derzeit sind in Gossau und Grüningen drei 5G-Antennen aktiv. (Symbolbild)
Derzeit sind in Gossau und Grüningen drei 5G-Antennen aktiv. (Symbolbild)

 

Die 5G-Antenne in Grüningen wurde gemäss Informationen der Gemeinde Grüningen via Baudirektion im Bagatellverfahren beurteilt und bewilligt. Die Gemeinde muss dazu keine Bewilligung erteilen.

 

In den Gemeinden Gossau ZH und Grüningen sind drei 5G-Antennen aktiv (bunts.ch berichtete). bunts.ch erkundigte sich bei den Gemeinden. Die Gemeinde Grüningen antwortete bunts.ch wie folgt: «Auf den bestehenden Antennenanlagen kann 5G im sogenannten Bagatellverfahren via die Baudirektion beurteilt und bewilligt werden. Die Gemeinde muss dazu keine Bewilligung erteilen. Die Bewilligung der Baudirektion war im Dezember 2019.» Die Gemeinde Grüningen habe Kenntnis davon, dass die Swisscom/Sunrise die Antenne mit 5G umgerüstet hat. Es gebe noch ein weiteres Baugesuch für eine Mobilfunkanlage beim Werkhof, dieses sei aber im Moment sistiert und ein Rekurs hängig. Zurzeit werde der Standort nochmals überprüft.

 

Antwort der Gemeinde Gossau folgt

Die Gemeinde Gossau ZH antwortete auf die Anfrage von bunts.ch ebenfalls. Sie brauche für die Beantwortung der Fragen noch etwas Zeit. (bt)


bunts.ch nimmt bezüglich der 5G-Thematik eine neutrale Haltung ein und ist weder Befürworterin noch Gegnerin. Die Plattform berichtet sachlich zum Thema im Sinne einer neutralen Informationsvermittlung für die Bevölkerung.

 

> Ergebnisse aus der Online-Umfrage von bunts.ch