· 

Gossau: Aktion "Lüüt aa" gegen soziale Isolation

Das gute alte Telefon gewinnt wieder an Bedeutung. Bild: pixabay.com
Das gute alte Telefon gewinnt wieder an Bedeutung. Bild: pixabay.com

 

Die Reformierte Kirche Gossau ZH hat die Aktion "Lüüt aa" ins Leben gerufen. Sie soll der sozialen Isolation aufgrund der Coronavirus-Krise entgegenwirken und die Verbundenheit im Dorf unterstützen.

 

Zuhause bleiben, Kontakte meiden, Abstand halten. Die aktuellen Massnahmen sind einschneidend, aber unumgänglich. Doch gerade für ältere Menschen oder Alleinstehende ist diese Situation alles andere als einfach.

 

Aktion "Lüüt aa" für Verbundenheit im Dorf

Die Ref. Kirche Gossau hat kurzerhand die Aktion "Lüüt aa" lanciert. Sie möchte damit den Menschen einen Weg aufzeigen, wie man trotz der aktuellen Situation miteinander in Verbindung bleiben und zusammen zumindest gedanklich unterwegs sein kann. Mit der Aktion "Lüüt aa" sollen die Gemeinschaft und die Verbundenheit im Dorf weiterleben. Ja vielleicht können Beziehungen sogar daran wachsen? Sowohl Menschen, die sich als "Telefonierer*innen" zur Verfügung stellen möchten wie auch Menschen, die gerne angerufen werden möchten, können sich online anmelden. Oder sich telefonisch an Kontaktpersonen wenden.

 

Christian Meier, Pfarrer: 044 972 30 73

Johannes und Adelheid Huber, Pfarrehepaar: 044 975 30 65

Markus Hardmeier, Sozialdiakon: 044 975 30 69

 

Weitere Informationen & Telefon-Leitfaden zum Downloaden gibt's hier.

 

bunts.ch ist politisch und konfessionell unabhängig.