· 

Bunts' Post: Hier lebt es sich gut

Gossau ist ihre Heimat: Vreni Hartmann in ihrem Blumengarten. Bild: Martina Gradmann
Gossau ist ihre Heimat: Vreni Hartmann in ihrem Blumengarten. Bild: Martina Gradmann

 

Die zweite Ausgabe der «Bunts' Post» widmet sich unter anderem den Wohnformen in Gossau.

 

von Barbara Tudor

 

So bunt die Gemeinde Gossau ist, so vielfältig sind auch die Wohnformen der Menschen, die hier leben. Wir haben ein paar Bewohner in ihrem Zuhause besucht und dabei spannende Einblicke bekommen.

 

In Gossau leben gemäss Statistik über 10'000 Menschen. Damit ist Gossau sachlich betrachtet eine Stadt. Doch städtisch ist die Gemeinde deswegen nicht unbedingt. Vielleicht liegt es an der Weitläufigkeit der Gemeindegrenzen. Oder an den Aussenwachten, die jede für sich ein eigenes kleines Dorf bildet mit ihren Eigenheiten und Besonderheiten. Auf jeden Fall aber konnte sich die Gemeinde Gossau ihren Dorfcharakter in gewisser Weise bewahren. Da kennt fast jeder jeden, auf der Strasse grüsst man sich noch und nachts kann man sich auf den Strassen sicher fühlen.

 

Mehr als ein Fleckchen Erde

Für Auswärtige mag Gossau eine Provinz sein, ein unbedeutendes Fleckchen Erde im Kanton Zürich. Nicht aber für die Bewohnerinnen und Bewohner, die hier leben. Für sie bedeutet Gossau ihre Heimat, ihr Arbeits- oder Erholungsort. Sie schätzen die Nähe zur Natur und die Kombination aus ländlichem Charme undmoderner Infrastruktur. Einige wohnen schon ihr ganzes Leben hier, andere erst seit kurzem. So oder so: Für die meisten ist Gossau eine l(i)ebenswerte Gemeinde, die neben einem bunten Freizeitangebot und besten Verkehrsanbindungen alles bietet, was es braucht. Doch wie leben die Gossauerinnen und Gossauer? Warum fühlen sie sich wohl hier? «Bunts' Post» hat ein paar von ihnen getroffen und durfte einen Einblick in ihre Art zu leben gewinnen.