· 

Coronavirus: Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr ab 6. Juli

 

Ab dem 6. Juli 2020 gilt im öffentlichen Verkehr die Maskenpflicht. Einreisende aus Risikogebieten müssen 10 Tage in Quarantäne.

 

An der heutigen Medienkonferenz informierte der Bundesrat über die aktuelle Covid19-Situation in der Schweiz. Angesichts des zunehmenden Reiseverkehrs und der seit Mitte Juni ansteigenden Zahl der Neuansteckungen hat er entschieden, für den öffentlichen Verkehr ab Montag, 6. Juli 2020 schweizweit eine Maskenpflicht einzuführen. Diese Regelung gilt für Personen ab 12 Jahren in Zügen, Trams und Bussen, Berg- und Seilbahnen sowie auf Schiffen.

 

Weitere Entscheide:

  • Einreisende aus Risikogebieten müssen 10 Tage in Quarantäne. Das BAG wird eine Liste der betroffenen Länder publizieren. Dies gilt ebenfalls ab dem 6. Juli 2020. Die betroffenen Personen werden gezielt im Flugzeug, im Reisebus und an den Grenzübergängen informiert. Sie müssen sich nach der Einreise bei den kantonalen Behörden melden. Die Flug- und Reisebusgesellschaften werden zudem angewiesen, kranke Passagiere nicht zu transportieren. Die Aufhebung von Einreisebeschränkungen für erste Drittstaaten ist für den 20. Juli 2020 vorgesehen mit Ausnahme von Serbien. Das EJPD beabsichtigt auf dieses Datum hin Algerien, Australien, Kanada, Georgien, Japan, Marokko, Montenegro, Neuseeland, Ruanda, Südkorea, Thailand, Tunesien und Uruguay sowie die EU-Staaten ausserhalb des Schengen-Raums (Bulgarien, Irland, Kroatien, Rumänien und Zypern) von der Liste der Risikoländer zu streichen. China soll ebenfalls von der Liste gestrichen werden, sofern die Reziprozität für Einreisende aus der Schweiz gewährleistet ist.
  • Die Entschädigungen für Kurzarbeit wird von 12 auf 18 Monate verlängert.
  • Der Corona-Erwerbsersatz für Selbständigerwerbende wird bis am 16. September 2020 verlängert.

Für weitere Massnahmen, z.B. bezüglich Clubs und Veranstaltungen, sind die einzelnen Kantone verantwortlich.

 

Weiterhin gelten die bestehenden Abstands- und Hygieneregeln. Der Bundesrat appelliert eindringlich an die ganze Bevölkerung, diese Regeln einzuhalten. Von Reisen ins Ausland, insbesondere in die Risikogebiete, rädt der Bundesrat ab. (bt)

 

Quelle: SRF, Medienmitteilung vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) vom 1.7.2020