· 

Gossau bekommt wieder eine Kaffee-Rösterei

 

In der alten Käserei in Gossau wird es in Kürze wieder eine Rösterei namens «Die Bohne» geben. Betreiber ist ein Ehepaar aus Bertschikon.

 

von Barbara Tudor

 

Seit einigen Monaten ist die Rösterei in der alten Käserei in Gossau geschlossen. Auch das "Café to Go", welches im März 2019 eröffnete, hatte nur eine kurze Lebensdauer. Die neue Beschriftung am Ladenlokal kündigt jetzt ein neues Angebot an: «Die Bohne - Gourmet-Rösterei», steht mit grossen Lettern an den Scheiben.

 

Betreiber kommen aus Bertschikon

Ein Ehepaar aus Bertschikon, Martin und Martina Kuster, stehen hinter dem Namen "Die Bohne". Sie seien vor einiger Zeit durch Zufall aufs Kaffeerösten gekommen. Der Gedanke, im Dorf eine Rösterei aufzumachen, musste reifen. Denn sie sind beide berufstätig. Doch jetzt sind sie da und voller Vorfreude und Tatendrang am Werk, um in den kommenden Wochen Eröffnung zu feiern. Bis es soweit ist, gebe es aber noch einiges zu tun, erzählt Martina. Und eine ungeplante Hand-Operation von Martin macht den beiden einen kleinen Strich durch die Rechnung. Doch das trübt ihre Begeisterung und ihre Vorfreude für ihr Herzensprojekt in keinster Weise: «Wir freuen uns riesig auf das Abenteuer». Martin pröbelt derweil schon fleissig an den Röstungen, Martina Kuster ist aktuell noch in der Ausbildung zur Barista.

 

Feinster Kaffee aus eigener Rösterei

Das aufgestellte Ehepaar will mit hochwertigem und handgeröstetem Kaffee begeistern. Ob die Eröffnung noch im Januar sein wird, ist wegen der Handverletzung noch nicht ganz klar. Klar aber ist schon heute: Das Paar wird die Gossauerinnen und Gossauer sowie alle Kaffeeliebhaber*innen mit einem schönen Sortiment erfreuen. Dazu haben sie noch die eine oder andere Idee, die aber noch reifen müsse. «Eins nach dem anderen», sagt Martin mit einem Augenzwinkern.