· 

Gossau: Notfallhilfe für Selbständigerwerbende und Unternehmer

Hilfe für Kleinstfirmen in Gossau (Symbolbild)
Hilfe für Kleinstfirmen in Gossau (Symbolbild)

 

Die Gemeinde Gossau ZH bietet finanzielle Unterstützung für Selbständigerwerbende und Unternehmer/innen an. Um eine Unterstützung zu erhalten, muss ein Unterstützungsgesuch eingereicht werden.

 

Der Regierungsrat des Kantons Zürich hat am 19. März 2020 ein Corona-Hilfspaket verabschiedet. Ziel ist es, in Zusammenarbeit mit den Städten und Gemeinden auf rasche und möglichst unbürokratische Weise den Selbstständigerwerbenden und Kleinst-Unternehmen, die durch die aktuelle Situation in eine Notlage geraten, helfend unter die Arme zu greifen.

 

Vorfinanzierung oder à fonds-perdu-Beiträge

Wie die Gemeinde Gossau ZH auf ihrer Website schreibt, kann die Unterstützung durch die Gemeinden entweder durch eine Vorfinanzierung bei knapper Liquidität bis Gelder von Dritten eingehen oder – bei entsprechendem, nachgewiesenem Bedarf – durch à fonds-perdu-Beiträge erfolgen. Um diese finanzielle Unterstützung zu erlangen, ist ein Unterstützungsgesuch in der Form eines Fragebogens an die Gemeinde Gossau zu senden. Dies soll der Gemeinde helfen, einen Überblick zu erhalten, und diene gleichzeitig als Grundlage für den Entscheid über eine mögliche finanzielle Hilfeleistung. Die genannten Unterstützungsmassnahmen seien vor allem für Kleinst- und Einzel-Unternehmen in besonderen Notsituationen geplant. Alle anderen, grösseren Unternehmen würden durch das vom Bund geplante Programm, beispielsweise durch ihre Hausbanken, unterstützt. (bt)

 

> weitere Informationen

> Fragebogen Unterstützungsgesuch

 

Quelle: Website Gemeinde Gossau ZH

 

Dies ist eine freiwillige Publikation von bunts.ch. Die Plattform hat keinen Leistungsauftrag von der Gemeinde und erhält keine finanziellen Mittel von ihr.