· 

Hustech: Grundstein für neuen Firmensitz gelegt

Grundsteinlegung für neuen Hauptsitz in Bubikon. Bild: zvg
Grundsteinlegung für neuen Hauptsitz in Bubikon. Bild: zvg

 

Am 8. Juli 2020 legte die Hustech Installations AG den Grundstein für ihren neuen Geschäftssitz in Bubikon. Der Gemeinde Gossau will das Unternehmen aber trotzdem treu bleiben.

 

Seit 28 Jahren ist die Hustech Installations AG in Gossau ZH zu Hause. Weil das heutige Geschäftsgebäude im Gossauer Industriequartier aber aus allen Nähten platzt, baut sie in Bubikon ein neues Geschäftshaus (bunts.ch berichtete). Anfang Juli wurde nun der Grundstein zum Neubau gelegt. Nach dem gewonnenen Architekturwettbewerb haben das Architektenteam der BGS Partner Architekten und Rüegg Architekten zusammen mit dem Bauherrn ABIMAG AG und der NOVA Bautreuhand AG als Baubegleiterin ihr Projekt weiter entwickelt. Sie alle freuen sich, dass der Start des innovativen und nachhaltigen Neubaus jetzt erfolgen kann.

 

Standort in Gossau weiterhin vorgesehen

Das Projekt namens VIDIT wird neuer Hauptsitz der Hustech sein, die mit einem Grossteil  der rund 100 Mitarbeitenden voraussichtlich im Sommer/Herbst 2021 von Gossau ZH nach Bubikon ziehen wird. Das Unternehmen will der Gemeinde Gossau jedoch treu bleiben: Der bisherige Standort in Gossau ZH werde voraussichtlich mit einer Abteilung für Kundenarbeiten und Service auch zukünftig vor Ort weitergeführt, teilt das Unternehmen mit.

 

«Es ist uns wichtig, dass sich unsere Mitarbeitenden im Neubau wohl fühlen.»

Andreas Bühler, Geschäftsführer und Präsident des Verwaltungsrates, Hustech Installations AG

 

Bauherr und Macher Andreas Bühler nagelt die Zeitkapsel zu. Bild: zvg
Bauherr und Macher Andreas Bühler nagelt die Zeitkapsel zu. Bild: zvg

 

Ein nachhaltiger Bau mit gesundem Fussabdruck

Eines der wichtigsten Ziele bei der Realisation des Neubaus sei ein nachhaltiger Bau mit einem gesunden Fussabdruck, schreibt das Unternehmen weiter. Neben Büroräumen, einem Lager, Werkstatt- und Technikräumen biete der Neubau Platz für einen Gesellschaftsraum, in dem auch das Zwischenmenschliche gepflegt werden kann. «Es ist uns wichtig, dass sich unsere Mitarbeitenden im Neubau wohl fühlen», so Andreas Bühler, Inhaber und Gründer der Hustech Installations AG. «Wir wollen einen offenen, transparenten Bau, in dem alle Mitarbeitenden – vom Chef bis zum Lernenden - respektvoll und konstruktiv miteinander arbeiten.».

 

Möglichst regionale Unternehmen berücksichtigen

Ebenfalls eim wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit sei dem Unternehmen, möglich regionale Unternehmer zu beauftragen.. Dies sei bis heute gut gelungen. Auch beim Einsatz der Baumaterialien wird grosser Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. (bt)