· 

GO(S)SAUber – Abfallsponsorenlauf durch Gossau

Gemeinsam macht sogar Abfallsammeln Spass. Bild: zvg
Gemeinsam macht sogar Abfallsammeln Spass. Bild: zvg

 

Die Jubla Gossau ZH hat sich dem Projekt "72 Stunden" gestellt und im Januar 2020 eine Menge Abfall in der Gemeinde eingesammelt. Die Spendeneinnahmen gingen an eine Organisation, die Schüler in Entwicklungsländern unterstützen.

 

von Iris Lüthi


Alle fünf Jahre findet schweizweit die Aktion «72 Stunden» statt. Es ist das grösste Freiwilligenarbeitsprojekt der Schweiz. Innerhalb von genau 72 Stunden setzen Schweizer Jugendgruppen wie die Pfadi, Jubla oder Cevi gemeinnützige und innovative Projekte um. In diesem Jahr stand die Schweiz vom 16. bis 19. Januar 2020 Kopf. Auch die Jubla Gossau ZH hat sich dieser Herausforderung gestellt und sich für 72 Stunden voller Motivation und Zusammenhalt für die Gemeinschaft eingesetzt.

 

Ein Abfall-Sponsorenlauf durch Gossau
Mit rund 15 Kindern und 10 Leitungspersonen startete das arbeitstüchtige Jubla-Team am 16. Januar 2020. Die Kinder haben gespannt zugehört, als ihnen das Projekt erklärt wurde: Ein Abfallsponsorenlauf durch Gossau. Nebst lustigen Spielen, kochen, essen und herumblödeln haben sich alle Beteiligten das ganze Wochenende hauptsächlich mit den Themen Abfall und Gerechtigkeit auseinandergesetzt. Mit dem Abfallsponsorenlauf wurden sich alle bewusst, wie viel Abfall alleine in der Gemeinde Gossau herumliegt. Und es wurde deutlich, wie viel man an nur einem Tag zusammenlesen kann.

 

In 72 Stunden fast 39 Kilo Abfall eingesammelt. Bild: zvg
In 72 Stunden fast 39 Kilo Abfall eingesammelt. Bild: zvg

Sauber gemacht, wo die Putzmaschine nicht hinkommt

So haben alle Beteiligten fleissig "gefötzelt" und an Stellen sauber gemacht, wo die Putzmaschinen nicht hinkommen. Dabei haben alle gelernt, dass auch Aufgaben, die eigentlich nicht so viel Spass machen, in einer motivierten Gruppe plötzlich lustig sein können. Nebst dem Saubermachen wurden Privatpersonen und Firmen in Gossau als Sponsoren angeworben. Man konnte entweder einen Pauschalbetrag spenden oder einen Betrag pro Menge Abfall, den die Gruppe sammelt.

 

Spenden zu Gunsten Mary's Meals Schweiz

Die Kinder haben sich gemeinsam dazu entschieden, das verdiente Geld an die Organisation Mary's Meals Schweiz zu spenden. Diese Organisation ermöglicht Kindern aus Entwicklungsländern die Schulbildung inklusive einer warmen Mahlzeit pro Tag. Mit nur Fr. 17.50 wird ein Kind mit Mary’s Meals für ein ganzes Jahr ernährt.

 

Fast 39 Kilogramm Abfall eingesammelt

Nach 72 Stunden tatkräftigem Einsatz war die Überraschung gross, als den Eltern vorgestellt wurde, was ihre Kinder geleistet haben: An einem Tag wurden 38.7 Kilogramm Abfall aufgelesen. Dank der Spende an Mary's Meals Schweiz können jetzt 81 Kinder unterstützt werden. Zu dieser Spende kommen per Überweisung noch einige dazu, sodass bestimmt mehr als 100 Kindern die Schulbildung für ein Jahr ermöglicht werden kann.

 

Wir schauen zurück auf legendäre 72 Stunden voller Spass, Einsatz, Abfall, Kübelsäcke, Spenden und vor allem auf 72 Stunden voller Erfolg. Wir danken allen Privatpersonen und Gossauer Firmen, die uns unterstützt und angespornt haben. Auch unsere legendären "Jublaner" haben sich viel Lob verdient!

 

Quelle: Eigenmeldung des Veranstalters. bunts.ch übernimmt keine Gewähr für Inhalt und Richtigkeit.

Text/Fotos: Iris Lüti, Jubla Gossau ZH