· 

Öffentliche Auflage des Verbundsfahrplanprojektes 2020-2021

 

Vom 11. bis 29. März 2019 findet die öffentliche Auflage der Fahrpläne für die Jahre 2020 und 2021 statt. Für die Gemeinde Gossau sind zwei Anpassungen geplant. Änderungswünsche können bis am 29. März 2019 schriftlich an die Wohngemeinde gerichtet werden.

 

von Barbara Tudor

 

«Mit den vierten Teilergänzungen der Zürcher S-Bahn wurde das Angebot im ZVV in den letzten fünf Jahren sowohl auf der Schiene als auch auf der Strasse stark aus- und umgebaut. Die Fahrpläne der kommenden zwei Jahre sollen in erster Linie die Änderungen der letzten Fahrplanwechsel festigen und so sicherstellen, dass die Fahrgäste weiterhin pünktlich und zuverlässig im ZVV reisen.» Das schreibt der ZVV auf seiner Website.

 

Geplante Änderungen auf dem Liniennetz Gossau

Auch für Buslinien in der Gemeinde Gossau sind Anpassungen vorgesehen. Auf der Linie 845 soll es ab 2020 jeweils samstags einen zusätzlichen Frühkurs um 5:58 Uhr ab Gossau Mitteldorf bzw. um 6:15 Uhr ab Uster Bahnhof via Gossau nach Grüningen geben. Auf der Linie 862 soll es künftig von Montag bis Freitag einen zusätzlichen Kurs um 22:04 Uhr via Unterhofen geben.

 

> Linie 845

> Linie 862

> geplante Änderungen im Zürcher Oberland

 

Öffentliche Auflage mit Möglicheit eines Änderungsbegehrens
Die öffentliche Auflage der geplanten Angebotsänderungen findet vom 11. bis 29. März 2019 auf der Website des ZVV statt. Änderungswünsche können schriftlich bis zum 29. März 2019 bei der Wohngemeinde (nicht beim ZVV) eingereicht werden. Die Gossauer Bevölkerung kann bis am 29. März 2019 Änderungsbegehren schriftlich mit Begründung an folgende Adresse einreichen:

 

Gemeinde Gossau

Berghofstrasse 4

8625 Gossau ZH

bauabteilung@gossau-zh.ch

 

Weitere Informationen:

> Fahrplanverfahren (zvv.ch)

> Website Gemeinde Gossau

 

Quelle: Website der Gemeinde Gossau und des ZVV

Bild: zvv.ch

Kommentar schreiben

Kommentare: 0