· 

Pferd ohne Reiter war in Gossau unterwegs

Symbolbild
Symbolbild

Am 21. Januar 2019 wurde der Zürcher Kantonspolizei von mehreren Personen ein gesatteltes Pferd ohne Reiter gemeldet, das im Gebiet Bertschikon, Grüt und Gossau unterwegs sei. Noch am gleichen Abend konnte die Besitzerin das Pferd wieder einfangen.

 

Das war eine spezielle Meldung, welche die Kantonspolizei Zürich am 21. Januar 2019 auf ihrer Facebook-Seite absetzte. In einer dringenden Mitteilung informierte die Kantonspolizei, dass im Gebiet Bertschikon/Grüt/Gossau ein gesatteltes Pferd ohne Reiter gesehen wurde. Da ein Reitunfall nicht ausgeschlossen werden konnte, machten sich Beamte auf die Suche nach dem Pferd und dem möglichen Reiter.

 

Besitzerin und Pferd wohlauf

Mittlerweile konnte die Besitzerin das Tier wieder einfangen. Sie bedankte sich daraufhin auf der Facebook-Seite der Kantonspolizei für die Hilfe: «Es war mein Pferd. Uns beiden ist nichts passiert. Ich konnte es wieder einfangen. Vielen Dank für den Aufruf!»


Bilder: Meldungen der Kantonspolizei Zürich vom 21.1.2019 auf ihrer Facebook-Seite