· 

Rezeptidee für Weihnachten

 

Suchst du noch nach einem feinen Festtagsmenü? Oder möchtest du in diesem Jahr einfach mal etwas Neues ausprobieren? Hier kommen zwei Ideen aus Gossau.

Weihnachts-Menü

Roastbeef an einer Balsamico-Sauce

Rezept-Tipp von der Metzgerei Zellweger, Gossau

Zutaten:

für 4 Personen

 

1 kg Entrecôte am Stück

Salz, Pfeffer

1 Schalotte

1 Knoblauchzehe

1 gehäufter TL Tomatenpüree

1 dl Rotwein

1/4 Liter Kalbsjus

1 gehäufter TL roter Pfeffer

2 EL Balsamico-Essig

100g Butter

Zubereitung:

Niedergaren - so wird's gemacht:

  1. Fleisch salzen und würzen (evt. wenig Senf und Gewürz)
  2. 2 Stunden in der Küche stehen lassen (Temperatur angleichen)
  3. Leeres Bratgeschirr in den Ofen stellen, auf 80°C vorheizen.
  4. Fleisch in der Bratpfanne bei starker Hitze rundum anbraten. Beim Anbraten im Ofen darauf achten, dass der Ofen eine halbe Stunde lang abkühlen muss. Vorteil: alle Seiten sind gut angebraten.
  5. Den Braten ins Bratgeschirr legen und ungedeckt in den Ofen schieben. Garzeit für Roastbeef etwa 2 Stunden. Kerntemperatur für saignant 55°C, für à point 58°C.
  6. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, Temperatur auf 70°C zurückstellen und den Braten bis zum Servieren warmhalten. Wichtig: Teller vorwärmen!

Balsamico-Sauce:

Im Bratensatz die Schalotte, den Knoblauch und das Tomatenpüree andünsten.

Mit dem Rotwein ablöschen, Kalbsjus zugeben und alles einkochen lassen bis 150ml, absieben.

Vor dem Servieren die Sauce noch einmal aufkochen, Balsamico, Pfeffer und die Butter in Flocken einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Als Beilage passen neben Saison-Gemüse zum Beispiel Bratkartoffeln, Kartoffelpüree oder Teigwaren.

Das "Zelli"-Team wünscht viel Erfolg und en Guete!


Guetzli-Tipp

Feenküsse

Rezept eingeschickt von Jennifer Roesch von Bakerellas, Gossau

Zutaten:

Für den Boden benötigst du:
150g Mehl
50g Zucker
100g weiche Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz
1 EL Wasser

 

Für die Füllung:

48 Toffifee

 

Für die Haube:
2 Eiweiss
160g Zucker
1 TL Zitronensaft


Zubereitung:

 

Bödeli:

Mehl, Zucker, Butter, Eigelb, Wasser und Salz zusammen kneten.
1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. Danach auf 5mm ausrollen und Kreise ausstechen. Die Kreise sollten 3-4 mm grösser sein als die Toffifee. In die Mitte jeweils ein Toffifee setzen.

 

Haube:

Eiweiss und Zitronensaft steif schlagen, dabei langsam den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee in einen Spritzbeutel füllen und auf die Kreise spritzen, die Toffifee müssen ganz bedeckt sein. Danach geht es für 15 - 20 Min. bei 175 Grad (Unter- und Oberhitze) in den Backofen.
Auf dem Blech auskühlen lassen. Fertig!

 

Viel Spass beim Geniessen wünscht euch

eure Jennifer