· 

Schulhaus Berg ein einziges Littering-Schlachtfeld

Ein Bild der Verwüstung: Schulanlage Berg in Gossau
Ein Bild der Verwüstung: Schulanlage Berg in Gossau

 

Von Samstag auf Sonntag hat eine Gruppe von Jugendlichen offenbar auf der Schulanlage Berg eine Party gefeiert und einen Ort der Verwüstung hinterlassen.

 

von Barbara Tudor

 

Die Schulanlage Berg ist an diesem Sonntagmorgen ein Bild des Grauens: Überall zerschlagene Bier- und Wodkaflaschen, leere PET-Flaschen, Pizza- und Zigarettenschachteln, ausgerissene Abfalleimer, Abfall verstreut... Eine Frau (der Name ist bunts.ch bekannt) geht auf dem Pausenhof umher und telefoniert gerade mit dem Anlagenverantwortlichen der Schulanlage. Nachdem sie aufgelegt hat, unterhalten wir uns. Sie ist entsetzt. Gestern Abend sei sie kurz bei der Schulanlage gewesen und habe dort eine Gruppe von Jugendlichen angetroffen. Ob die noch sehr jungen Jugendlichen aus Gossau oder von ausserhalb stammen, weiss sie nicht. «Da standen etliche Alkoholflaschen aneinandergereiht, es lief laute Musik. Ich ging auf die Jungs und Mädchen zu und bat sie, die Musik leiser zu drehen, sich anständig zu verhalten und hinterher alles wegzuräumen.» Obwohl die Jugendlichen anständig waren, fühlte sich die Frau unwohl. «Sie kamen wie eine Wand auf mich zu. Ich fühlte mich nicht wohl in der Situation und ging.».

 

Offenbar ein wiederkehrendes Problem

Das Bild, das sich ihr heute Morgen zeigte, stimmt sie nachdenklich und macht sie auch wütend: «Die Jugendlichen beschweren sich, dass es keinen Platz in der Gemeinde gebe, wo sie sich aufhalten können. Auch wenn man nicht alle in einen Topf schmeissen darf, so müssen sie sich trotzdem nicht wundern, wenn man sie nirgends mehr haben will.». Offenbar gibt es auf der Schulanlage Berg immer wieder Probleme dieser Art. Die Frau weiter: «Wenn man die Polizei informiert, schauen die zwar vorbei und schicken die Leute weg. Aber kaum ist die Polizei verschwunden, kommen sie zurück.».

 

Konsum von hochprozentigem Alkohol

Mich persönlich stimmt das Ganze nachdenklich und traurig. Allem voran macht es mir Sorgen, dass noch sehr junge Jugendliche - Buben wie Mädchen - an hochprozentigen Alkohol gelangen können und diesen in einem offensichtlich ungesunden Mass konsumieren. Denn da lagen nicht einfach ein paar Bier- und Softgetränkflaschen herum, sondern verschiedene leere Martini-, Wodka- und Rumflaschen...

 

Die Schulanlage Berg am 22. September 2019. Fotos: Barbara Tudor

Wie ist deine Meinung zum Thema?

Deine Meinung interessiert bunts.ch. Wie denkst du darüber? Welche konkreten Vorschläge hast du, um die Situation in Gossau zu verbessern? Bist du selber ein/e Jugendliche/r und möchtest deine Sicht der Dinge schilern? Schreib deinen Kommentar. Bitte halte dich an die bei bunts.ch allgemein gültigen Regeln: Anstand, Respekt, Sachlichkeit. Danke!