· 

Schule Gossau ZH: Schutzmassnahmen werden bis 15. März verlängert

Wegen Virusmutationen gelten die verschärften Massnahmen weiterhin (Symbolbild)
Wegen Virusmutationen gelten die verschärften Massnahmen weiterhin (Symbolbild)

 

Die bestehenden Vorgaben für die Schutzkonzepte an der Schule Gossau ZH werden bis zum 15. März 2021 aufrechterhalten.

 

Im Schreiben vom 21. Januar und 2. Februar 2021 hatte die Schule Gossau ZH die verschärften Massnahmen der Bildungsdirektion kommuniziert. Diese waren vorerst bis zum 28. Februar 2021 gültig. Wie die Schule Gossau ZH in ihrem aktuellen Brief vom 2. März 2021 an die Eltern schreibt, werden die bestehenden Vorgaben für die Schutzkonzepte bis Mitte März 2021 aufrechterhalten. Für die Schulen bedeutet dies: Die Massnahmen gemäss Verfügung der Bildungsdirektion vom 21. Januar 2021 werden bis am 15. März 2021 verlängert.

 

Unsichere Entwicklung wegen mutierten Coronaviren

Die Schule Gossau ZH begründet die Massnahme mit der besorgniserregenden Verbreitung neuer Virusvarianten. Aufgrund der höheren Ansteckbarkeit lasse sich ein Wiederanstieg der Fallzahlen weiterhin nicht ausschliessen. (bt)

 

Quelle: Infobrief der Schule Gossau ZH vom 2.3.2021

Die Elternbriefe zum Thema Coronavirus sind auf der Website der Schule Gossau ZH abrufbar.

 

Die Publikation dieser Information ist ein Gratis-Service von bunts.ch. Die Plattform hat keinen Leistungsauftrag von der Gemeinde Gossau ZH und erhält keine finanziellen Mittel von ihr.