· 

Spende für bunts.ch, wenn du magst

 

bunts.ch wird ehrenamtlich und ohne finanzielle Unterstützung der Gemeinde betrieben. bunts.ch freut sich darum über jede freiwillige Spende.

 

in eigener Sache

 

Am 2. Juni 2016 habe ich bunts.ch mit der Facebook-Seite ins Leben gerufen, im Oktober 2016 ging die Website mit den ersten Service-Seiten online. Schnell fand bunts.ch Anklang. Auch gut drei Jahre später scheint das Interesse ungebrochen: Fast täglich kommen neue Follower hinzu, die Website wird rege genutzt. Angefangen mit ein paar ersten Info-Seiten, entwickelte ich bunts.ch stetig weiter, zum Beispiel mit einem umfassenden Online-Veranstaltungskalender, einem Newsletter-Dienst, einem Privatanzeigenmarkt und ganz neu mit einem Job-Service für Stellensuchende. Mittlerweile ist bunts.ch zur grössten Online-Gemeinschaft herangewachsen. Alleine über die sozialen Kanäle informieren sich weit über 1'600 Personen regelmässig über das Leben in Gossau, und die erste Ausgabe der "Bunts' Post" ist sehr gut aufgenommen worden. Das freut mich sehr und bestätigt mich in meinem Vorhaben, bunts.ch weiter zu entwickeln.

 

Ehrenamtlicher Ein-Frau-Betrieb

Hinter bunts.ch steckt nicht etwa ein mehrköpfiges Team, nein. Die Plattform wird seit dem ersten Tag ehrenamtlich und alleine von mir betrieben. Dies nimmt mittlerweile ein Pensum von 40-50 Prozent ein. Das leiste ich sehr, sehr gerne fürs Dorf. Denn bunts.ch ist mein persönlicher Beitrag als Bewohnerin von Gossau und macht mir viel Spass. Ich lerne jeden Tag etwas Neues über unsere schöne Gemeinde, begegne spannenden Menschen und erhalte immer wieder liebe Rückmeldungen für meine Arbeit.

 

bunts.ch wird aus eigenen Kräften finanziert

Die laufenden Kosten, zum Beispiel für den Betrieb der Website, die dafür notwendigen Online-Tools sowie ein Grossteil der Wettbewerbspreise, die unter dem Jahr verlost werden, finanziere ich aus meiner eigenen privaten Tasche. Auch die im Mai 2019 neu lancierte Dorfzeitung namens Bunts' Post produziere ich auf eigene Kosten und auf eigenes Risiko. Anders als bei der "Gossauer Info", die jährlich 30'000 Franken von der Gemeinde erhält, bekommt bunts.ch keinerlei finanzielle Unterstützung von der Gemeinde.

 

Jede Spende ist willkommen

Darum freue ich mich über jede Spende und jeden Betrag – und sei er noch so klein. Wenn dir bunts.ch gefällt und du meine Arbeit unterstützen möchtest, so bist du herzlich eingeladen, eine freien Betrag zu spenden. Jeder gespendete Franken wird garantiert und vollumfänglich für den Betrieb von bunts.ch eingesetzt. Ab einer Spende von 25 Franken stelle ich dir auch gerne eine Spendenbescheinigung aus. Natürlich behandle ich alle Spenden vertraulich.

 

Ich wünsche dir weiterhin viel Freude mit bunts.ch!

 

 

PS. Einen Spendenaufruf mit der Post zu verschicken würde das Budget sprengen. Darum freue ich mich, wenn du diesen Beitrag mit deinen Gossauer Freunden teilst. Merci!


Spenden-Konto:

 

PC-Konto 89-349442-6

IBAN: CH58 0900 0000 8934 9442 6

Kontoinhaberin: Barbara Tudor, TUDOR DIALOG, 8625 Gossau ZH

Vermerk: Freie Spende für bunts.ch

 

Du brauchst einen Einzahlungsschein? Melde dich einfach hier:

bunts.ch, TUDOR DIALOG, Industriestrasse 8, 8625 Gossau ZH

Telefon 043 542 55 17, hallo@bunts.ch


Vielleicht auch interessant für dich

> die Person hinter bunts.ch

> Newsletter abonnieren

> Werbung auf bunts.ch

 

Du möchtest bunts.ch als Sponsor unterstützen und von einer entsprechenden Präsenz profitieren? Sprechen wir darüber!

Telefon 043 542 55 17, hallo@bunts.ch