· 

Digitale Standardprodukte der swisstopo ab 1. März kostenlos und frei nutzbar

Ausschnitt aus den Orthofotos SWISSIMAGE 2019 der swisstopo. Bild: Kanton Zürich
Ausschnitt aus den Orthofotos SWISSIMAGE 2019 der swisstopo. Bild: Kanton Zürich

 

Im Rahmen der «Strategie für offene Verwaltungsdaten in der Schweiz 2019–2023» oder auch Open Government Data (OGD) Strategie, hat der Bundesrat die kostenlose Abgabe der digitalen Standardprodukte genehmigt.

 

Der Kanton Zürich teilte am 18. Februar 2021 mit, dass künftig alle digitalen Standardprodukte von swisstopo, wie beispielsweise die digitalen Karten, Luftbilder und Landschaftsmodelle, kostenlos als Open Government Data (OGD) abgegeben werden und frei genutzt werden können. Diese werden so bereitgestellt, dass sie von den Nutzerinnen und Nutzern selbständig vom Internet bezogen werden können.

Die Bereitstellung der folgenden Standardprodukte für ein selbständiges kostenloses Herunterladen erfolgt ab dem 1. März 2021 in rascher Folge:

  •     SWISSIMAGE
  •     swissALTI3D
  •     swissTLM3D
  •     swissSURFACE3D
  •     swissTLMRegio
  •     Swiss Map Raster
  •     Swiss Map Vector
  •     swissBOUNDARIES3D
  •     swissBUILDINGS3D
  •     swissNAMES3D
  •     swissBATHY3D
  •     DHM25
  •     GeoCover
  •     Digitaler Datensatz der Landeskarten mit Schneesportthematik
  •     Amtliche Verzeichnisse zu Ortschaften, Strassen und Gebäuden

Weiterhin werden die Geodaten von swisstopo mit Nutzungsbedingungen abgegeben, welche den gesetzlichen Grundlagen entsprechen. Die Nutzungsbedingungen erlauben eine freie Nutzung für alle Zwecke und verpflichten die Nutzenden zu einer Quellangabe. Mit der freien Downloadmöglichkeit der digitalen Standardprodukte von swisstopo stellt der Geodatenshop des Kanton Zürich die Abgabe dieser Produkte ein. (bt)

 

> weitere Informationen

Quelle: Medienmitteilung Kanton Zürich vom 18.02.2021