· 

Thomas Weber: Der singende Maler, der auch hypnotisiert

Thomas Weber ist Maler, Sänger und Hypnose-Therapeut. Bild: zvg
Thomas Weber ist Maler, Sänger und Hypnose-Therapeut. Bild: zvg

 

Thomas Weber aus Ottikon ist Maler, Sänger und seit kurzem auch ausgebildeter Hypnose-Therapeut. Warum er keine Tätigkeit wichtiger als die andere findet und warum man sich bei ihm auf die Couch legen sollte.

 

von Barbara Tudor

Ich treffe Thomas Weber auf einen Kaffee. Er kommt in seiner Malerkleidung, mit Perret und Holz-Zockel um die Ecke. Wir kennen uns zwar seit Kindstagen – wir sind beide in Grüningen aufgewachsen – sind uns aber erst vor einem Jahr in Gossau wieder über den Weg gelaufen. Wir setzen uns an den Tisch im Wohnzimmer und trinken einen Kaffee.

Ein Meister der Farben
Als erstes reden wir über seinen Beruf als Maler. Seit 2011 ist er selbständig und mit seiner Firma "Farbton Weber" unterwegs. Das sei gut angelaufen, sagt er sichtlich stolz. Während wir so reden, merke ich schnell: Thomas ist kein Maler für das Gewöhnliche. Ihn inspiriert das Besondere. Er drückt es mit einem Satz aus, der wie eine Strophe aus einem Lied klingt: «Farbe schwingt wie Musik. Alles besteht aus Schwingung». Einem Raum über die Farbe neue Bedeutung zu geben und das Beste aus ihm herauszuholen, das reize ihn. Am liebsten arbeitet er mit Pigmentfarben der Farbmanufaktur "kt.color" aus Uster. Auch die Namen der Farben klingen wie Musik: "Engelshaut", "Elfenbein-Schwarz", "Lapislazuliblau" oder "Züriweiss"… Natürlich streicht Thomas Wände auch in einem herkömmlichen Weiss. Aber er zeige den Kunden eben gerne Alternativen auf. Das komme gut an, sagt er. «Manchmal schauen die Leute etwas skeptisch drein, wenn ich ihnen eine andere Farbe als die geplante vorschlage», erzählt er mit einem schelmischen Lächeln, «aber wenn sie am Ende das Ergebnis sehen, war bis jetzt noch jeder begeistert».

Singen begleitet ihn sein Leben lang
Wir kommen auf das Singen zu sprechen. Thomas ist Sänger bei der WEBER WOHLER BAND, die er und sein Jugendfreund Guido Wohler im 2011 gegründet haben. Zuvor spielten sie in der Punk-Rock-Band NOTAUSGANG, mit der sie sogar einen Major-Plattenvertrag bei Ariola/Sony BMG hatten. Seither haben sie hunderte von Konzerten im In- und Ausland gespielt. Angefangen mit Punk, spielen sie heute folkigen Pop in Mundart und auf Deutsch. «Musik begleitet mich seit meiner Kindheit» sagt der 45-jährige, während er das Perret vom Kopf nimmt und sich mit den Fingern über die kurzrasierten Haare fährt. Die Frage, ob Singen sein Hobby sei, erübrigt sich. Denn längst ist klar: Thomas macht nichts nur halb. Alles, was er gerade tut, macht er aus voller Überzeugung und ist ein fester Teil von ihm.

«Mir ist es wichtig, immer meinem Herzen zu folgen,
nichts auszulassen und das zu machen, was mir wirklich gefällt»

Thomas Weber

Neuer Lebensabschnitt als Hypnose-Therapeut
Auch wenn Thomas gerne träumt, so ist er kein Träumer. Der kreative und immer zu einem Spass aufgelegte Mann kann auch ernst, macht sich Gedanken über die Zukunft und das Älterwerden. «Ich möchte vielleicht nicht malen, bis ich siebzig bin», sagt der Vater von drei Kindern offen. Im vergangenen Jahr sei er auf die Ausbildung zum Hypnose-Therapeuten von Gabriel Palacios gestossen, einem international bekannten Hypnotiseur aus Bern. «Das hat mich sofort fasziniert», sagt Thomas begeistert. Je mehr er darüber gelesen habe, desto mehr sei ihm klar geworden, dass er genau das tun möchte. So absolvierte er die Ausbildung zum Hypnose-Therapeuten und bietet seit kurzem Hypnose-Therapien in Ottikon und in Uster an. Was ihn daran fasziniert, will ich wissen. Er: «Mit der Hypnose kann man Unbewusstes sichtbar machen. Zuerst geht man der Ursache auf den Grund. Sind diese Probleme erst einmal lokalisiert, kann die eigentliche Therapie mit der Erarbeitung von Strategien, Lösungsansätzen und Ankern beginnen». Wie beim Malen, denke ich. Ob Flugangst, Alkoholprobleme, Spinnen-Phobie, Prüfungsangst, fehlendes Selbstwertgefühl, Trauer- oder Vergebungsarbeit. Die Hypnose-Therapie sei so vielschichtig wie die Klienten selbst. Die Begeisterung dafür ist Thomas anzusehen, seine Erzählungen von bereits erfolgreich geführten Therapiesitzungen eindrücklich. Ich denke mir: bei ihm sind die Menschen in guten Händen.

Thomas Weber lebt mit seiner Frau und seinen zwei kleinen Kindern in Ottikon. Seine erwachsene Tochter aus einer früheren Beziehung lebt in Wald  An Gossau schätzt er die Vielseitigkeit und die vielen toleranten Menschen.

www.farbtonweber.ch
www.weberwohlerband.ch
www.webide.ch