· 

Trinkwasser-Verteilnetze: Gossau nach wie vor mit erhöhten Chlorothalonil-Werten

Trinkwasserversorgungen im Zürcher Oberland weisen nach wie vor erhöhte Werte auf (Symbolbild)
Trinkwasserversorgungen im Zürcher Oberland weisen nach wie vor erhöhte Werte auf (Symbolbild)

 

In den Bezirken Hinwil, Pfäffikon und Uster gibt es weiterhin Wasserfassungen, die über dem Grenzwert für Chlorothalonil-Rückstände liegen. Dazu gehören offenbar auch zwei Wasserversorgungen in der Gemeinde Gossau ZH.

 

Wie zueriost.ch in seinem Online-Beitrag vom 15. September 2020 schreibt, weist jedes fünfte Trinkwasser-Verteilnetz im Kanton Zürich zu hohe Werte an Chlorothalonil-Rückständen auf. In den Bezirken Hinwil, Pfäffikon und Uster würden zwölf Wasserfassungen über den Grenzwerten liegen. Davon betroffen seien auch zwei Pumpwerke in der Gemeinde Gossau ZH: das Pumpwerk Männetsriet in Bertschikon und die Grundwasserfassung "Seewadel" zwischen Gossau und Grüt. Im Beitrag wird die Lage dort sogar als tendenziell besorgniserregend beschrieben. Gemäss zueriost.ch werden die beiden Anlagen in der Gemeinde Gossau aktuell mit unbelastetem Trinkwasser verdünnt und können daher weitergenutzt werden.

 

«Jede Angstmacherei oder gar Hysterie ist absolut unbegründet und völlig fehl am Platz.»

Jörg Kündig, Gemeindepräsident der Gemeinde Gossau ZH

 

Trotzdem sicher

Die kantonalen Behörden sagen, dass die für Trinkwasser festgelegten Höchstwerte bewusst sehr tief angesetzt worden seien und dem gerade noch Messbaren entspreche. Laut Medienmitteilung des Kantons Zürich vom 15. September 2020, seien deshalb auch die Trinkwasserquellen mit überschrittenem Grenzwert sicher. Dieser Meinung ist auch Jörg Kündig, Gemeindepräsident von Gossau ZH. Einen Tweet von Regierungsrätin Natalie Rickli teilte er am 15. September 2020 in seinem eigenen Twitter-Profil mit den Worten: «Die Gemeinden und Wasserversorgungen tun alles für eine Top-Trinkwasserqualität - und das mit Erfolg. Jede Angstmacherei oder gar Hysterie ist absolut unbegründet und völlig fehl am Platz.» (bt)

Tweet vom Gemeindepräsident Jörg Kündig vom 15.09.2020. Quelle: twitter.com
Tweet vom Gemeindepräsident Jörg Kündig vom 15.09.2020. Quelle: twitter.com

Mehr zum Thema