· 

Gossau: Gedenkgottesdienst zum Unglück im Jahr 1820

Grosses Unglück vor 200 Jahren. Holzschnitt, erschienen 1821 im Zürcher Kalender
Grosses Unglück vor 200 Jahren. Holzschnitt, erschienen 1821 im Zürcher Kalender

 

Der Gottesdienst der Ref. Kirche Gossau ZH vom 28. Juni 2020 widmete sich der Geschichtsaufarbeitung. Man gedenkte den vielen Toten und Verletzten vom Kirchenunglück im Jahr 1820. Es war gleichzeitig der letzte Gottesdienst, der wegen Corona via Livestream übertragen wurde.

 

Vor 200 Jahren stürzte der Dachstock der Reformierten Kirche Gossau ZH während des Aufrichtefestes des Neubaus unter der Last vieler Schaulustiger ein. Es war ein verheerendes Unglück, welches grosses Leid mit sich brachte. Es gab 25 Tote und 297 Verletzte. Die Ref. Kirche Gossau ZH nahm dies zum Anlass, um auf die lokale Kirchengeschichte zurückzuschauen.

 

Letzte Gottesdienstübertragung via Livestream

Seit Ende März 2020 übertrug die Ref. Kirche Gossau ZH aufgrund der Coronavirus-Pandemie die Gottesdienste via Livestream. Mit dem Gedenkgottesdienst vom 28. Juni 2020 endet dieser Service, wie die Ref. Kirche Gossau ZH auf ihrer Website schreibt. (bt)